Die beiden Praxishunde, Frieso und Gustl

Frieso und Gustl
Frieso und Gustl

Bei Angst vor Hunden, bitte gleich mitteilen. Die Hunde können auch in einem anderen Raum untergebracht werden.


Hunde können folgende positive Wirkung (wissenschaftlich nachgewiesen) auf den Menschen haben:

  • Stimmungsaufhellung (Freisetzen von Endorphinen/Glückshormonen)
  • Angstabbau (hier z.B. in Bezug auf die Therapiesituation)
  • Stressabbau (Das sympathische Nervensystem ist weniger aktiv, wodurch weniger Adrenalin, Kortisol und andere Stresshormone ausgeschüttet werden)
  • Zärtlichkeit, Trost, Kommunikation
  • sozialer Katalysator und Eisbrecher
  • Steigerung des Selbstvertrauens
  • Sie erleichtern den Kontakt nach draußen und holen den Menschen aus seiner Einsamkeit und Isolation
  • Blutdruck und Herzfrequenz sinken (z.B. beim Streicheln)

Auf vielfachen Wunsch einiger Patienten gibt es hier aktuelle Fotos meiner beiden Hunde: